Alle Beiträge von Kindern Eine Chance in der Übersicht
1

Aktuelles & Neues

02.05.2016

Workshops für die Lehrkräfte in unseren Kindergärten und Grundschulen

Workshops für die Lehrkräfte in unseren Kindergärten und Grundschulen

Kathi und Anna, zwei Junglehrerinnen, die seit Februar in Bongole mitarbeiten, haben in den letzten zwei Aprilwochen in all unseren Schulen Fortbildungen mit Schwerpunkt Mathematik und Schreiben durchgeführt:

"Da uns in Bongole in der Nursery Section (Kindergarten) sowie in der Lower Primary (Klassen Primary 1 bis Primary 3) einige Probleme aufgefallen sind, haben wir uns überlegt an der Schule einen Workshop mit den Lehrern durchzuführen um ein paar dieser Dinge anzusprechen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie ihren Unterricht besser gestalten können. Nachdem wir Direktor Raphael diesen Vorschlag unterbreitet haben, meinte er, dass es durchaus sinnvoll wäre einen solchen Workshop auch in den anderen Schulen durchzuführen. Nach Absprache mit der Geschäftsführerin von A CHCANCE FOR CHILDREN, Betty, sind wir übereingekommen, dass es am Sinnvollsten ist, alle Schulen zu besuchen und dort getrennt die Workshops abzuhalten, anstatt alle Lehrer an einen Ort kommen zu lassen. Dies hatte den Vorteil, dass wir die Lehrer beim Unterrichten beobachten konnten, die Gestaltung des Klassenraums anschauen und auch kontrollieren konnten inwiefern die Vorgaben aus früheren Workshops in den Schulen umgesetzt wurden.

Zuerst haben wir die Materialien für die erste Schule sowie die Unterlagen vorzubereiten, da wir der Ansicht sind, dass sich die Lehrer mehr behalten, wenn sie die wichtigsten Inhalte schon zum Mitlesen bekommen und mehr Zeit zum Zuhören als zum Mitschreiben verwenden. Außerdem haben wir beschlossen, die wichtigsten Materialien für jede Schule vorzubereiten und zu laminieren, da sich die Lehrer sicherlich kaum die Mühe machen sie selbst vorzubereiten und besonders auch, weil alles Laminierte wesentlich länger hält und somit auch wesentlich länger verwendet werden kann.

An den anderen Tagen haben wir uns vormittags jeweils das Schulgelände angeschaut und die Lehrer beim Unterrichten beobachtet, Kathi in der Lower Primary, Anna in der Nursery. Um zwei haben wir den Workshop gemeinsam begonnen, allgemeines angesprochen und dann den Workshop in zwei Gruppen aufgeteilt, da doch die  meisten Sachen spezifisch für die jeweilige Altersstufe gültig sind.

Allgemein haben wir die Zeit sehr genossen, auch andere Schulen zu besuchen und somit völlig neue Eindrücke bekommen zu können. Da wir jedoch den ganzen Tag unterwegs waren und abends auch noch damit beschäftigt waren die ganzen Materialien vorzubereiten gehören diese zwei Wochen auch zu den anstrengendsten, die wir seit wir hier sind, hatten.“

Kathi und Anna.