Alle Beiträge von Kindern Eine Chance in der Übersicht
1

Aktuelles & Neues

23.04.2012

Sozialprojekt Akademisches Gymnasium Innsbruck

Wir sind eine 5.te Klasse des Akademischen Gymnasiums Innsbruck und unterstützen schon seit einiger Zeit zwei Patenkinder in Indien und verschiedene Sozialprojekte. Als vor drei Jahren Herr Hans Steiner zu uns kam, wussten wir noch nicht genau, um was es dort ging. Doch er erklärte uns die jetzige Situation in Indien, vielen Kindern ist es nicht möglich, eine Schule zu besuchen, ihren Familien fehlt das Geld dazu. Und wenig später waren wir alle der Meinung, wir sollten es versuchen. Nach ein paar Hintergrundinformationen legten wir los.

Es galt: 140 € für ein Jahr pro Schulkind. Wir hatten keine genaue Vorstellung davon, wie vielen Patenkindern wir das Schulgeld zahlen wollten, und so legten wir einfach los.In diesem Jahr stand gerade Ostern vor der Tür, unsere erste Idee war also Osterkarten. Jeder half mit, schnitt Motive aus oder zeichnete.
Schließlich wurden sie gerecht verteilt und wir machten uns in Gruppen auf, um sie zu verkaufen. Der Erfolg war groß; wir hatten am Ende so viel Geld zusammen, dass wir beschlossen, einem Buben und einem Mädchen den Schulbesuch zu ermöglichen.

Doch letztes Jahr stellte sich wieder die Frage, wie es dieses Jahr mit dem Geld aussehe. Viele Ideen wurden vorgeschlagen und wieder verworfen, dann hatten wir die perfekte Lösung: Wir waren dieses Jahr etwas früher dran und Weihnachtskarten boten sich an. Zusätzlich bekamen wir einen Stand beim Elternsprechtag und einen Großauftrag eines Vaters für seine Firma. Mit neuem Eifer machten wir uns an die Arbeit, schnitten, klebten und zeichneten. Das Papier stellte uns ein Vater kostenlos zur Verfügung. Wir hatten so viele Ideen, schlussendlich standen nicht nur Karten am Verkaufstisch, auch Ohrringe, Schlüsselanhänger und Armbänder.
Auch das darauf folgende Jahr war es wieder so weit, es wurden Karten produziert, Motive ausgeschnitten, und gezeichnet. Gebastelt, gebacken und gedruckt. Wir hatten das alles in den Unterrichtsstunden gemacht, die unsere Lehrer uns zur Verfügung stellten.

Und so versuchen wir Jahr für Jahr das Schulgeld zu sammeln und Einsatz hat sich sehr gelohnt, weshalb wir letztes Jahr zusätzlich ein Aids-Waisenhaus in Tansania unterstützen konnten.

Auch dieses Jahr wollten wir zusätzlich zu unseren zwei indischen Patenkindern noch an anderes Projekt unterstützen und entschieden uns schlussendlich für die Organisation „Kindern eine Chance“ deren Ziel es ist Aidswaisenkindern in Zigoti (Uganda) durch die Ermöglichung des Schulbesuches, durch bessere Verpflegung und auch durch den Bau eines Waisenhauses eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Nach einem kurzen Vortrag über die Organisation „Kindern eine Chance“ stimmten wir darüber ab, einen Betrag von 4000 € an „Kindern eine Chance“ zu überweisen.
Unser Dank gilt allen, die uns unterstützt haben, aber auch dem Land Tirol, das uns durch eine Förderung so viel ermöglichte!
Bericht der Klasse 5 D des AGI Innsbruck

Der Verein „Kindern eine Chance“ bedankt sich herzlichst bei allen Schülerinnen und Schülern der 5 D-Klasse für das großartige soziale Engagement und wünscht euch für weitere Vorhaben gutes Gelingen!