Alle Beiträge von Kindern Eine Chance in der Übersicht
1

Aktuelles & Neues

19.04.2013

"Footsteps for peace"

"Footsteps for peace"

Herzlichen Dank an die Dunant-Grundschule in Berlin, die sich gemeinsam mit 5 weiteren Schulen aus Griechenland, Italien, Spanien, UK und Polen im Rahmen des EU-Projektes „Footsteps for peace“ für unseren Verein „Kindern eine Chance“ stark engagierte.

Die Kinder aller beteiligten Schulen bastelten voller Begeisterung Schmuck und Weihnachtskarten, die anschließend auf  Weihnachtsmärkten in der Schule und im Ethnologischen Museum Berlin verkauft wurden. Mit dem beachtlichen Reinerlös konnte nicht nur eine Schulbücherei in der Schule in Bongole eingerichtet werden, sondern auch noch weitere Hilfsaktionen vor Ort in Bongole finanziert werden.

Allen Beteiligten –vor allem den Kindern und den Projektleiterinnen Meike Howe und Felicitas Kretschmer- nochmals ein herzliches DANKE für das „Wunderwirken“!

Footsteps for peace – Bericht aus der Dunan-Grundschule von Felicitas Kretschmer

Die EU unterstützt und fördert mit ihrem Schulprojekt „Comenius“ die Zusammenarbeit europäischer Schulen. Diese Chance haben wir mit 5 anderen Ländern genutzt und uns in den Jahren 2010-2012 zur Aufgabe gemacht „Footsteps for peace“, Schritte zum Frieden zu entwickeln.

Diese Schulen engagierten sich für das Projekt:

1° Circolo Didattico "San Giovanni Bosco" (Gravina in Puglia, Italien),
Dimotiko Scholio Palekastrou (Sitia, Griechenland),
Escola Acacies (Barcelona, Spanien),
St. Augustine’s Catholic Primary School (Weymouth, UK),
Zespol Szkol Nr 36 (Bydgoszcz, Poland)
Dunant-Grundschule (Berlin, Deutschland)

Stolz trugen die Kinder ein gemeinsam entwickeltes Friedenslogo auf ihren T-shirts, das stets die engagierte Arbeit begleitete, deutliche Fußabdrücke zu hinterlassen. Ihre Vorstellung von Frieden stellten sie in kreativen Bildern in einem Jahreskalender dar. In einem Role-Model-Book erzählten die Kinder von Menschen, die sich für den Frieden stark gemacht hatten und entwickelten einen Friedenscomic mit Lösungen für Alltagskonflikte. Auf einer großen gemeinsamen Friedensfeier stellten sie Friedenstänze und Gedichte vor.
Mehr dazu auf: new-twinspace.etwinning.net

Bald wurde klar, dass die Kinder nicht nur in Europa ihre Friedenszeichen hinterlassen wollten. So lernten sie das Projekt „Kindern eine Chance“ kennen. Sie setzten sich mit der ugandischen Kultur auseinander und beschlossen schließlich gemeinsam, der Schule in Bongole ein Weihnachtsgeschenk zu machen. Sie nahmen sich vor, einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten und so viel Geld zu verdienen, dass die Schule von Bongole eine Schulbücherei eröffnen konnte.

Nun ging es los! Die Kinder aller Schulen zeichneten Karten, strickten Schals, kneteten Schmuck und bastelten und bastelten! Alle Produkte wurden dann nach Berlin gebracht und dort auf Weihnachtsmärkten im Museum und der Schule verkauft. Das Ergebnis war überwältigend! Die Kinder nahmen 2.975 Euro ein. So konnte nicht nur eine Schulbücherei in Bongole eröffnet werden, sondern auch noch an anderen Stellen bei KINDERN EINE CHANCE geholfen werden.